Krebshilfe – Turnier mit sensationeller Spendensumme!

Bei nahezu subtropischen Bedingungen fand das diesjährige Turnier zugunsten der Deutschen Krebshilfe / Kinderkrebshilfe im Golfclub Oberberg statt. 52 Golfer und Golferinnen trotzten den hochsommerlichen Temperaturen um die 33°. Da passten die Startgeschenke der DekaBank – Hauptsponsor dieser Turnierserie – an Tee 1 natürlich perfekt: jeder Teilnehmer erhielt Sonnenschutzcreme mit hohem Lichtschutzfaktor sowie ein erfrischendes Kühltuch für die Runde. Die neuen E-Carts des GCO waren verständlicherweise ebenfalls komplett ausgebucht. Und zusätzlich gab es noch einen mobilen Catering – Service, der die Spieler mehrfach während der Runde mit kühlen Getränken und Snacks versorgte.

An dieser Turnierserie nehmen ca. 150 Golfclubs in Deutschland teil, der GC Oberberg ist mittlerweile zum 13. Mal dabei. Die Sieger eines jeden Turniers (1. Brutto Damen / Herren, dazu 3 Sieger in den Nettoklassen) qualifizieren sich für 3 Regionalturniere, die dann wiederum die Teilnehmer für das große Finalturnier am 3.10.2020 im Golfclub Hannover ermitteln.

Nach Auswertung der Ergebnisse stand fest, dass sich Birgit Arndt (1. Brutto Damen), Christopher Wichelhaus (1. Brutto Herren), Marcel Buschbeck (1. Netto A), der erst 9-jährige Julian Eck (1. Netto B) und Barbara Horvay (1. Netto C) für das Regionalfinale qualifiziert haben. Dieses wird am 13.9.2020 im Internationalen Golfclub Bonn ausgetragen.

 

Der eigentliche Sieger an diesem Tag war aber ganz klar die Deutsche Krebshilfe / Kinderkrebshilfe.

Die Organisation finanziert sich ausschließlich durch Spenden und freiwillige Zuwendungen aus der Bevölkerung. Ihre wichtigste Aufgabe: krebskranke Menschen und ihre Angehörigen zu unterstützen. Zudem investiert die Deutsche Krebshilfe einen großen Teil der Spendengelder in Forschungsprojekte.

Zu einem wirklich außergewöhnlichen Spendenbeitrag trugen die Turnierteilnehmer und weitere Mitglieder des GC Oberberg über Startgelder und zusätzliche Spenden bei, das Präsidium des GC Oberberg durch Verzicht auf die Platzgebühren, das Service – Team des Restaurants “Neunzehn” (sie spendeten ihre Trinkgeldeinnahmen für den guten Zweck). Weitere 1.000 € brachte der Filialdirektor der Kreissparkasse Köln, Torsten Selbach als “Gastgeschenk” zur Siegerehrung mit. Diese Summe hätte bereits ausgereicht, um ein noch nie dagewesenes Spendenergebnis zu erzielen, aber es kam noch besser!

Das langjährige Mitglied des GC Oberberg, Gabriel Bogdan, Geschäftsführer der deutschen Niederlassung der R & M, einem weltweit führenden Anbieter von Verkabelungs- und Connectivity-Lösungen für High-End-Kommunikationsnetze, hatte kurz vor dem Turnier Kontakt zu den Organisatoren aufgenommen. Gabriel teilte uns mit, dass R & M entschieden habe, in diesem Jahr sowohl auf Werbegeschenke an Kunden als auch auf eine Weihnachtsfeier zu verzichten und stattdessen freiwerdende Mittel einem guten Zweck zuführen möchte. Und da kam das GCO Turnier gerade recht! R & M spendete einen weiteren wirklich signifikanten Betrag, sodass Spielführer Hubert Beckmann schlussendlich einen Scheck über phantastische

13.110 €

an die Deutsche Krebshilfe / Kinderkrebshilfe, vertreten durch Christian Greiten, Referent Sport – PR der deutschen Krebshilfe, überreichen konnte.

Ein ganz herzliches Dankeschön an die Teilnehmer, die an einem der vermutlich heißesten Tage des Jahres durchhielten, und selbstverständlich auch an alle weiteren Spender und Helfer: ihr alle habt zu einem tollen Turnier und vor allem einem grandiosen Spendenergebnis beigetragen!

Noch eine Anmerkung: das “Titelfoto” der Scheckübergabe weist noch einen Betrag von 12.000 € auf, zu dem Zeitpunkt war uns zum einen noch nicht die Spende der Kreissparkasse Köln bekannt, zudem nicht die Höhe der Spenden der Gastro – Mitarbeiter.

Und hier alle Flights des Tages, (noch) entspannt vor dem 1. Abschlag: