Die Clubmeister 2019 stehen fest!

Am meteorologisch letzten Sommer- und danach ersten Herbsttag fanden in diesem Jahr die Clubmeisterschaften des GC Oberberg statt – und das Wetter hielt sich exakt an diese Vorgaben!

Anstrengende 2 18-Loch-Runden bei schwülwarmen Temperaturen nahe 30 Grad am Samstag, die für viele Teilnehmer eine echte konditionelle Herausforderung darstellten, wurden abgelöst durch eine herbstlich kühl-nasse Endrunde am Sonntag! Die frühen Starter traf es an diesem Tag am heftigsten, viele wurden von den nicht in dem Ausmaß prognostizierten Niederschlägen überrascht  – und spätestens da ärgerten sich diese über ihre suboptimalen Ergebnisse vom Vortag!

Insgesamt 44 Teilnehmer hatten sich für die CM angemeldet – eine sehr erfreuliche Zahl, zumal ja vielen klar ist, dass sie nicht den Titelaspiranten, sondern eher den “Zählkandidaten” zuzuordnen sind!

Tatsächlich waren es in der Finalrunde nur eine maximal Handvoll ernsthafter Kandidatinnen und Kandidaten, die um die Titel kämpften:

Nach den ersten beiden Runden führte bei den Damen Birgit Arndt vor Alaide Jünger und Katharina Heiden. Birgit ließ sich diesen Vorsprung auch in der Runde am Sonntag nicht mehr nehmen, Katharina holte allerdings mit einer starken Runde die zuvor noch vor ihr platzierte  Alaide ein, beide beendeten das Turnier schlaggleich!

Bei den Herrn ging Philipp Scholz mit komfortablen 12 Schlägen Vorsprung in die Finalrunde, alles schien “gegessen”. Nach den ersten 9 der Finalrunde kam dann aber dennoch Spannung auf, Philipp hatte eine 45 und damit für ihn durchaus unübliche 9 über Par erzielt – ging da noch etwas für die Verfolger? Hätte klappen können, wenn er auf den Back Nine das gleiche noch einmal abgeliefert hätte – tat er aber nicht! Im Gegenteil: Philipp blieb hier 1 unter Par und konnte damit den Angriff von Mark Spannhoff, der in der letzten Runde das beste Ergebnis ablieferte und sich dadurch noch an die Position des “Vize” beförderte, erfolgreich kontern! Dritter bei den Herren: Pierre Weidenbrücher.

Wir gratulieren ganz herzlich den Top – Platzierten, und bedanken uns genau so herzlich bei allen Teilnehmern, insbesondere auch bei denen, die mit vergleichsweise geringen Aussichten auf den Titel an den Start gegangen sind – das olympische Prinzip greift auch im Golfsport!

Einer langjährigen Tradition folgend, genießt der Herren – Clubmeister ein erfrischendes Bad am Teich der 18: