Der Wanderpokal bleibt in Oberberg!

Freundschaftsspiel der Senioren gegen Dillenburg

Eine lange Tradition haben die Freundschaftsspiele der Senioren zwischen den Golfern aus Dillenburg und den heimischen Golfern – seit Anfang der 2000er Jahre treffen sich die Teams im jährlichen Wechsel, diesmal war wieder Oberberg an der Reihe.

Während es zum Start noch so schien, als sei der nächtliche Regen abgezogen, erwies sich das leider als Trugschluss: einen der ganz wenigen Schlechtwettertage dieses Sommers erwischten die Teams von GCD Captain Herbert Wehler – sein Counterpart Michael Tondorf musste nach überstandener Hüft – OP und anschließender Reha passen.

Jeweils 15 Golfer auf beiden Seiten – die relativ niedrige Zahl war sicherlich auch den Wetterprognosen geschuldet – starteten nach der Begrüßung am Putting – Green via Kanonenstart auf die 18 – Loch – Runde. Gespielt wird traditionell ein Lochspiel 1 gegen 1, und die Anzahl gewonnener Matches bestimmt, wer den Wanderpokal für ein Jahr in seinen Schrank stellen darf.

Nach überstandener feuchter Runde und einer dringend benötigten warmen Dusche fanden sich alle zur Siegerehrung im “Sweet Spot” ein, wo zunächst ein leckeres Buffet von “Noch – Gastronom” Manfred Hanuschik die hungrigen Mägen füllte.

Nach den Auszeichnungen für die Sonderwertungen (Longest Drive / Nearest to the Pin jeweils für Damen und Herren) ging es dann an die Auswertung der Lochspiel – Einzelergebnisse: traditionell sehr “analog” auf dem Flipchart! Es war denkbar knapp dieses Mal, das Team des GC Oberberg siegte mit einem Punkt Vorsprung und darf den Wanderpokal zum einen mit dem GC Oberberg Namenszug gravieren und zudem für mindestens 1 Jahr behalten.

Am Ende waren sich alle einig, dass diese Freundschaftsspielserie unbedingt fortgesetzt werden sollte!