Ab 16.5.2020: 4-er Flights erlaubt – weitere Abstands- und Hygienemassnahmen!

Bild oben: Impressionen vom Platz, wenn man Frühstarter ist ;-) 

Liebes Mitglied, Liebe Gäste,

Gestern Nachmittag wurden wir vom Golfverband NRW wie folgt informiert:

  1. Das Spielen in Gruppen mit bis zu 4 Personen (auch wenn diese aus mehr als zwei Haushalten kommen) ist, unter Wahrung der Abstandsregeln, wieder möglich.
  2. Golfunterricht in Gruppen ist, ebenfalls unter Wahrung der Abstandregeln, auch wieder möglich.

Das sind grundsätzlich ja sehr positive Nachrichten, aber der Passus „unter Wahrung der Abstandsregeln“ ist nach wie vor entscheidend, d.h. wir werden weiterhin Flights ausschließlich über vorab getätigte Reservierungen starten lassen!

Um den Spielfluss auch für 4-er Flights zu sichern, werden wir die Startintervalle auf 12 Minuten ausdehnen (bisher 10).

Die Erlaubnis, in 4-er Flights zu starten, gilt ab Samstag, 16.5.2020!

Ganz wichtig aber für weiterhin reibungslosen und fließenden „Verkehr“ auf den Fairways ist die Einhaltung des zügigen Spiels! Mit 2-er Flights hat das bisher wunderbar funktioniert, mit 4-er Flights ist die Staugefahr deutlich größer! Gerade auch dann, wenn unterschiedliche Flight – Stärken unterwegs sind! An den Wochenenden gelten dann die Regelungen wie in der Vergangenheit: 4-er Flights genießen „Vorfahrt“! Aber auch da – und an den Wochentagen sowieso – sollte durchgespielt werden lassen, wann immer es Sinn macht und vor Euch „Löcher“ entstehen!

Weitere wichtige Verhaltensregeln zur Wahrung des Abstands und zum Einhalten der Hygiene:

  • Auf dem Grün: wenn alle Bälle auf dem Grün liegen, beginnt der am weitesten entfernt liegende Spieler und puttet, bis der Ball im Loch liegt. Er nimmt den Ball aus dem Loch und verläßt das Grün. So verfahren alle Flight Partner.
  • Sonderregelung Bunker: Liegt ein Ball in einem Bunker, aus dem die Spielleitung zum Infektionsschutz die Harken entfernt hat, und ist die Lage des Balls durch unzureichendes Einebnen des Sands durch andere Spieler beeinträchtigt, darf der Ball entsprechend Regel 16.1c (Erleichterung von ungewöhnlichen Platzverhältnissen im Bunker) straflos fallen gelassen werden. Erleichterung wird nicht gewährt, wenn nur die Standposition des Spielers betroffen ist.“
  • Das Bedienen der Signale (Glocken / Metallrohre) an den Bahnen 1, 2, 5, 8 und 13 ist wg. Infektionsgefahr nicht erlaubt. Bitte vergewissert Euch, dass der Flight vor Euch das Grün verlassen hat.
  • Flights, die zu einem „Boxenstop“ am Halfway – Haus einkehren, haben anschließend Vorfahrt vor Flights, die von der Bahn 9 kommen. Dieses Einfädeln im Reißverschluss – Verfahren wird erleichtert, wenn jeder eine kurze Pause macht. Eine Pflicht zur Einkehr besteht selbstverständlich nicht!

Unsere Marshalls werden dies alles sorgfältig überwachen, sie haben den besten Überblick, wo Staus entstehen: ihren Anweisungen ist Folge zu leisten!!

Mit sportlichen Grüßen

Hubert Beckmann
Spielführer